Su's Traditionelle Thaimassage Hameln

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

A.) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Su's Traditionellen Thaimassage, Bäckerstraße 54, 31785 Hameln

B.) für die Internetseite www.hamelns-traditionelle-thaimassage.de sowie für unsere Social Media Kanäle (facebook & instagram)

1.) Leistungen allgemein

Wir weisen darauf hin, dass die Thai Massage in Deutschland nicht als Therapie im Sinne des geltenden Heilpraktikergesetzes von 1939 anerkannt ist. Akkupressur, Methoden der Chiropraktik, Reflexzonenbehandlung sind beispielsweise Heilanwendungen, die Ärzten und Heilpraktikern mit den entsprechenden Qualifikationen vorbehalten sind. Solange die deutschen Behörden die Ausübung von Techniken der tradtionellen thailändischen Heilmassage durch in Thailand ausgebildete Fachkräfte nicht anders beurteilen, bietet Su's Trad. Thaimassage die Massagen als "Wellness-Massagen" an und führt diese entsprechend durch. Es werden weder Diagnosen gestellt noch Symptome behandelt. Die Anwendungen dienen allein dem Wohlbefinden und der Prävention. Sollten Sie also ernsthafte Krankheiten an der Wirbelsäule, Gelenken oder Organen haben oder befürchten, wenden Sie sich bitte an einen Arzt. Lassen Sie sich dort auch beraten, ob eine Thai Massage in Frage kommt. 

2.) Massageanwendung

wird ausschließlich an gesunden Kunden durchgeführt. Sofern irgendein Zweifel an der Angemessenheit einer Massage besteht oder gar akute Erkrankungen, bereits bestehende Schäden am Bewegungsapparat oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, kürzlich erfolgte Operationen oder eine Schwangerschaft vorliegen, ist eine Anwendung ausgeschlossen. Unsere Kunden verpflichten sich, jede auch nur vage Möglichkeit eines Ausschlussgrundes anzugeben und uns die Möglichkeit zu geben, von einer Massage abzusehen. Bei Massagen, zu denen Öle, Salben oder Balme verwendet werden, ist der Kunde in seinem eigenen Interesse dazu verpflichtet, evtl. bestehende Allergien oder Unverträglichkeiten anzugeben. Jede akute Erkrankung, insbesondere mit Betroffenheit der Atemwege, des Herz-Kreislauf-Systems oder der Haut schließt eine Anwendung aus. Bei Massagen mit Ölen, Salben oder Balmen ist größte Sorgfalt bei der Hautreinigung geboten, um Verschmutzungen von Textilien und Möbeln zu vermeiden. Dazu verpflichtet sich der Kunde und übernimmt selbst die Verantwortung für Schäden.

Relative Kontraindikationen (Erkrankungen die eine Thaimassage zumindest einschränken)

  • Stark erhöhter Blutdruck
  • Venenentzündungen oder ausgeprägte Venenschwäche
  • Schwangerschaft
  • Frische Knochenbrüche oder kürzlich erfolgte operative Interventionen
  • Unfälle die weniger als 48 Stunden zurückliegen
  • Schwere neurologische oder psychische Störungen
  • Diabetes mellitus
  • Allergien

Absolute Kontraindikationen (Erkrankungen die eine Thaimassage in der Regel komplett ausschließen)

  • Krebserkrankungen
  • Akute Infektionen einhergehend mit Fieber
  • Immunschwäche
  • Fortgeschrittene Herzinsuffizienz und die Gefahr eine Herzinfarktes
  • Thrombosen und Gefäßerkrankungen mit erhöhtem Thrombembolierisiko
  • Schwere Rheumatische Erkrankungen
  • Entzündungen der Muskeln- und Gelenke
  • Alkoholisierter Zustand
  • Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit
  • Ausgeprägte Osteoporose und bestimmte Deformitäten des Achsenskelettes

3.) Dauer der Massagen

Die angegebene Dauer der Massage beinhaltet die Zeit für das Aus- bzw. Ankleiden und die etwaige Nutzung unserer Sanitärräume. Wenn Sie einige Minuten früher zu Ihrem Termin kommen, können Sie in aller Ruhe die Toilette im  benutzen. Es kann vorkommen, dass wir nach der Massage mit der Vorbereitung Ihres Massageraums für nachfolgende Gäste bereits beginnen, während Sie noch anwesend sind. Wann immer das möglich ist, planen wir zwischen allen Terminen eine „Rüstzeit“ von 15 min ein, so dass wir Ihnen vor und nach der Massage etwas zusätzliche Zeit gewähren können. Es gibt aber auch Tage, an denen die Termine direkt aufeinander folgen und dann bitten wir im Sinne eines reibungslosen und pünktlichen Ablaufes um Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.

Wir bitten um Verständnis, dass wir - bei Berechnung des vollen Preises - etwaige Verspätungen ihrerseits normalerweise von Ihrer Massagezeit abziehen müssen, da nachfolgende Gäste nicht warten sollen. Ist bei Partnermassagen einer der Gäste verspätet, beginnen wir bereits mit der Behandlung des anwesenden Gastes. 

4.) Stornierung

Sie können Ihre Reservierung bis 24 Stunden vor dem Termin kostenlos stornieren. Danach berechnen wir bei Absage oder Nichterscheinen den vollen Preis, wenn wir den Termin nicht anderweitig vergeben können. Im Interesse unserer Kunden und um den Schaden möglichst gering zu halten, behalten wir uns vor, einen kurzfristig abgesagten zahlungspflichtigen Termin zu einem günstigeren Preis („last minute“) anzubieten. Geschieht dies mit Erfolg, hat der Kunde, der den Termin kurzfristig abgesagt hat, die Kosten in Höhe des Preisnachlasses zu übernehmen.

5.) Haftungsausschluss

Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe nicht angezeigt hat, sind Masseure und Geschäftsinhaberin von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selber nicht bekannt war oder zu dem Zeitpunkt nicht offenkundig war.

6.) Aktionsangebote/Gutscheine/Mehrfachkarten

Auf die Teilnahme an Aktionen und die Verfügbarkeit von Sonderangeboten besteht kein Rechtsanspruch. Aktionen und Preisvorteile sind nicht mit einander kombinierbar bzw. kumulierbar. Die Änderungen an Aktionsangeboten und Bonusprogrammen sowie deren Beendigung ohne vorherige Ankündigung behalten wir uns vor. Die Rücknahme bzw. die Barauszahlung von (Geschenk-)Gutscheinen ist ausgeschlossen.

7.) Geschenkgutscheine

Unsere Gutscheine haben mindestens die gesetzliche Gültigkeitsdauer von 3 Jahren ab dem Ende des Ausstellungsjahres (§ 195 BGB). Auf jedem Gutschein wird das Ausstellungsdatum vermerkt. Ablaufdaten werden in der Regel nicht gesondert genannt, sondern können selber berechnet werden. Nach dem Ablauf ist Su's Trad. Thaimassage weder zur Einlösung noch zur Erstattung des Gutscheines verpflichtet. Schmeißen Sie aber bitte einen abgelaufenen Gutschein nicht einfach weg, ohne vorher mit uns zu sprechen. Häufig findet sich noch eine kulante Lösung.
Der Gutschein ist nicht an den Namen des Beschenkten gebunden, der vielleicht einmal eingetragen wurde. Wer mit dem Gutschein bei uns ankommt, kann ihn einlösen.
Wer einen Gutschein erhält, sollte darauf aufpassen, wie auf Bargeld. Wir können leider einen verloren gegangenen Gutschein nicht ersetzen, selbst wenn Sie uns die Nummer und/oder die geschenkte Massage nennen könnten. Denn wenn eine andere Person mit dem Gutschein ankommt, sind wir ggf. ein zweites Mal zur Einlösung verpflichtet.
Sie sind in der Wahl Ihrer Massage frei, egal was auf dem Gutschein steht. Wenn Sie eine andere Massage nehmen möchten, als der Schenkende für Sie ausgewählt hat, können Sie den Gutschein in dem Wert, den der Schenkende dafür bezahlt hat, anrechnen lassen.
Ein Gutschein kann auch aufgeteilt werden. Es wird immer der Wert des Gutscheins aufgeteilt, nicht die Anzahl der Minuten Massage. Wir teilen also nicht 1 x 60 min Massage in 2 x 30 min Massage auf, sondern vergleichen den Wert
von 60 min (40,- Euro) mit dem Wert von 2 x 30 min (2x 22,- Euro). Das bedeutet, dass bei dieser Aufteilung 4,- Euro hinzuzuzahlen wären.

Es erfolgt keine Barauszahlung, auch nicht von Restbeträgen. Entweder erhalten Sie einen neuen Gutschein über den Restbetrag oder Sie wählen eine Kleinigkeit aus unserem Sortiment (Öl, Balm etc.) aus, die dem Restwert entspricht.
Wenn Ihnen der Gutschein geschenkt wurde und das Geschenk Ihnen nicht gefällt oder Sie es aus gesundheitlichen oder zeitlichen Gründen nicht einlösen können , steht es Ihnen frei, diesen weiter zu verschenken.

8.) Gültigkeit der Preisliste

Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der neuen ihre Gültigkeit. Wir behalten uns Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

9.) Eigentumsvorbehalt

Gutscheine und Mehrfachkarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.


B.) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Su's Trad. Thai Massage für Online-Bestellungen und Online-Buchungen

1.) Vertragsschluss bei Online-Bestellungen

Ihre Online-Bestellung eines Gutscheins stellt ein Angebot an Su's Trad. Thai Massage zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Die schlichte Präsentation der Gutscheine für Thaimassagen stellt kein rechtlich bindendes sondern ein unverbindliches Online-Angebot dar. Erst nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten, Akzeptanz der AGB und durch Anklicken des Sendebuttons geben Sie eine verbindliche Bestellung für die gewählten Gutscheine ab. Ein rechtsgültiger Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn Ihr Angebot angenommen wurde. Der Vertragsabschluss wird nach Bestelleingang per E-Mail zur Bestellabwicklung bestätigt. Mit dieser Bestellbestätigung erhalten Sie die konkreten Bestelldaten, die allgemeinen Vertragsbedingungen und die Rechnung. Bei Online-Bestellung von Gutscheinen behalten wir uns vor, diese erst nach vollständiger Bezahlung an die angegebene Lieferadresse zu versenden.

2.) Vertragsschluss bei Online-Buchungen

Ihre Online-Buchung eines Massagetermins stellt ein Angebot an Su's Trad. Thai Massage zum Abschluss eines Buchungsvertrages dar. Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten, Akzeptanz der AGB und durch Anklicken des Sendebuttons geben Sie eine Online-Buchung ab. Nach Prüfung durch Su's Trad. Thai Massage erfolgt die Zusendung einer Terminbestätigung per E-Mail und der Buchungsvertrag gilt für beide Parteien als verbindlich abgeschlossen.

3.) Widerrufsbelehrung

3a.) Widerrufsrecht

Das gesetzliche Widerrufsrecht gilt ausschließlich für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache/Ware (z.B. Gutschein) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Su's Trad. Thai Massage
Bäckerstraße 54
31785 Hameln

oder an die E-Mail-Adresse: info@hamelns-traditionelle-thaimassage.de

3b.) Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen (z.B. Gutscheine) zurück zu gewähren.

Können Sie uns die empfangene Leistung nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellung entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Wird eine Gutschein-Bestellung vor dem Versand storniert, so behalten wir uns das Recht vor, eine Bearbeitungsgebühr zu erheben (siehe § 4 Preise).

4.) Preise

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung ausgewiesenen Preise. Alle Preise beinhalten die in Deutschland gesetzlich festgesetzte Umsatzsteuer in Höhe von zurzeit 19 %. Bei Onlinebestellungen kann der Kunde auf den Versand als Einschreiben verzichten, dann fallen derzeit lediglich die Kosten von 2,-€ pro Gutschein für den postalischen Versand an. Wird der Versand als Einschreiben gewünscht, betragen die Versandgebühren 5,- Euro je Gutschein. Bei einer Stornierung der Bestellung vor dem Versand an die Lieferadresse behalten wir uns das Recht vor, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5,50 Euro zu erheben.

5.) Zahlung

Für die Bezahlung bieten wir folgende Zahlungsmöglichkeiten an:

  • Überweisung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • In Bar (vor Ort in der Massagepraxis)

6.) Sendungsrücklauf / Adressfehler

Wird eine Sendung aufgrund eines Adressfehlers retourniert und ist der Fehler nicht durch Su's Trad. Thai Massage zu vertreten, so erfolgt eine für den Kunden kostenpflichtige Neuversendung.

Die Gefahr eines Verlustes des Gutscheines auf dem Postweg geht nach Aufgabe als einfacher Brief ohne Nachweis auf den Käufer über. (§ 447 BGB). Entscheidet sich der Verkäufer für den kostenpflichtigen Versand als Einschreiben, muss er dies bei der Bestellung unter Bemerkungen angeben.

7.) Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben Gutscheine Eigentum von Su's Trad. Thai Massage.

8.) Schlussbestimmungen

Sollte eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, betrifft dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Geschäftsbedingungen. Jede unwirksame Regelung wird durch eine gesetzlich wirksame Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Su's Trad. Thai Massage behält sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Für bereits getätigte Bestellungen gilt die zu diesem Zeitpunkt der Bestellung gültige AGB. Durch die Abgabe einer Bestellung werden die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert. Mündliche Nebenabreden gelten als nicht getroffen. Jede Änderung und Ergänzung der vertraglichen Vereinbarungen bedarf zu Nachweiszwecken der Schriftform. Dies gilt auch für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis. Im Geschäftsverkehr mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts, Kaufleuten oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist der Erfüllungsort Hameln und der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die mit diesem Vertrag in mittelbarem oder unmittelbarem Zusammenhang stehen unabhängig davon, welche der beiden Vertragsparteien Klage erhebt.

Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts (CISG). Die Vertragssprache ist deutsch.

Su's Trad. Thai Massage behält sich Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ohne Vorankündigung vor. Su's Trad. Thai Massage– Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB).
Stand 28. August 2018